Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
 

Station

Bei belastenden psychischen Erkrankungen, denen häusliche Konflikte zugrunde liegen oder die eine Beeinträchtigung der Fähigkeit, den Alltag bewältigen zu können zur Folge haben, kann eine stationäre Behandlung ein sinnvoller Schritt zur Problemlösung sein. Außerdem bietet die stationäre Behandlung die Möglichkeit, sich einer vertieften Diagnostik zu unterziehen, aber auch einen therapeutischen Prozess in Gang zu setzen, der später ambulant fortgesetzt werden kann. Sofern dies möglich ist, streben wir zum Ende der Behandlung eine Phase im tagesklinischen Setting an, um das Umsetzen der Fähigkeiten im Alltag und die Wiederanpassung an häusliche Situationen zu ermöglichen.

In einem Vorgespräch in unserer Ambulanz wird dies vorbesprochen. Wir schlagen unseren Patienten einen jeweils individuell optimal angepassten Behandlungsplan vor.

Wir haben feste Therapiezeiten, in denen vielfältige therapeutische Angebote stattfinden. Außerhalb der Therapiezeiten gibt es die Möglichkeit, in therapeutischer Zielsetzung Ausgangszeiten in Anspruch zu nehmen. Das Programm der stationären und tagesklinischen Behandlung ist inhaltlich gleich; es besteht eine volle Durchlässigkeit zwischen Behandlungsbausteinen für stationäre und tagesklinische Patienten.

Die Station befindet sich in der 2. Etage des Zentrums für Psychische Gesundheit. Sie bietet eine freundliche, modern eingerichtete Ausstattung für 20 Patienten.

Die Station verfügt über feste Besuchszeiten, um unseren Patienten einen möglichst geschützten Therapierahmen zu gewähren.

Therapiezeiten

Montag - Donnerstag 07.45 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag 07.45 Uhr bis 15.00 Uhr

Besuchszeiten

  • Täglich nach dem Therapieende bis 20.00 Uhr
  • Am Wochenende von 08.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Ausstattung

Unsere Station verfügt über modern eingerichtete Einbett-, Zweibett- und Dreibettzimmer, die mit Fernsehgeräten ausgestattet sind. Alle Zimmer haben eine Nasszelle.
Zum Aufenthalt im Freien können drei Terrassen und ein kleiner Innenhofgarten genutzt werden.
Auch für Tagespatienten gibt es die Möglichkeit, sich in einem Ruheraum zu entspannen.

 

 
Letzte Änderung: 13.09.2011, 21:19 Uhr | Redakteur: A. Grohmann
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen